Ausschreibungen

Werte Besucher, nicht wundern, wenn es teilweise chaotisch hergeht, ich "räume auf" und stelle ein wenig um

 

Ausschreibungen 

aus "Federwelt"

 

 

 

In unser aller Interesse 

 

Klimaschutz: Blauer Engel statt FSC

Es wäre hilfreich, wenn Autor*innen ihre Werke auf Papier drucken ließen, das mit dem Blauen Engel zertifiziert ist. Diese Papiere sind sehr viel umweltfreundlicher als die FSC-Papiere, die die meisten Verlage und Selfpublishing-Dienstleister verwenden. – Macht euch schlau und werdet aktiv! Und redet mit euren Verlagen und Dienstleistern, damit sich was ändert!
> http://www.papiernetz.de/wp-content/uploads/factsheet_be-fsc.pdf

 

In eigener Sache der "Federwelt"


Autorenwelt GmbH
Leitenberg 8
82266 Inning am Ammersee
Vertreten durch: Wilhelm Uschtrin (Geschäftsführer)

Telefon: +49 (0)8143/3669-313
Telefax: +49 (0)8143/3669-155
E-Mail: info@autorenwelt.de
Websites: https://www.autorenwelt.de | https://shop.autorenwelt.de/

Eintragung im Handelsregister: Registergericht: Amtsgericht München | Registernummer: HRB 220303
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 301 480 533

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Wilhelm Uschtrin | Leitenberg 8 | 82266 Inning am Ammersee

 

Unser 1. Video: »Neulich beim Einkaufen«

> https://www.youtube.com/watch?v=tw54_cemP-o

 

Besuchen Sie uns auf Instagram: @autorenwelt

> https://www.instagram.com/autorenwelt/

 

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen 

 

 

Stipendien


Künstlerhaus Edenkoben
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kuenstlerhaus-edenkoben
Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Edenkoben. Die Stipendiat*innen erhalten monatlich 1.200 Euro, außerdem werden die Kosten der An- und Abreise erstattet. Die Edenkoben-Stipendien gelten grundsätzlich nur für eine Person und sind Anwesenheitsstipendien; ein durchgehender Aufenthalt ist somit verpflichtend. Bewerben bis zum 31. Mai 2020.

 

Germersheimer Übersetzer-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/germersheimer-uebersetzer-stipendium
Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Edenkoben für Übersetzer*innen. Die Aufenthaltsdauer des Germersheimer Übersetzer-Stipendiums umfasst zwei Monate zwischen Oktober und Dezember eines jeden Jahres und setzt die Bereitschaft voraus, im Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz in Germersheim einige Veranstaltungen mit Studierenden durchzuführen. Bewerben bis zum 31. Mai 2020.

 

Bremer Netzresidenz
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/bremer-netzresidenz-0
Der Aufenthalt im virtuellen Literaturhaus beginnt am 1. Oktober und endet am 31. Dezember 2020. Im Anschluss wird der/die Preisträger*in eingeladen, sein/ihr Projekt in einer öffentlichen Veranstaltung in Bremen und in weiteren Literaturhäusern zu präsentieren. Dotierung: 2.500 Euro. Reisekosten werden nach Absprache übernommen. Ein vierwöchiger Aufenthalt [nicht-virtuell] im »kunst:raum sylt quelle« auf der Insel Sylt wird in Kooperation mit der sylt foundation ebenfalls angeboten. Bewerben bis zum 15. Juni 2020.
Aus der Ausschreibung: »Gefördert werden Autorinnen und Autoren, die bereits auf Veröffentlichungen verweisen können. Schwerpunkt des Projektes soll die Auseinandersetzung mit dem virtuellen Medium sein. Dabei wird besonderer Wert auf den Einsatz innovativer literarischer bzw. künstlerischer Verfahrensweisen gelegt. Onlineprojekte, die ihren Fokus auf den Literaturaustausch im internationalen Kontext legen, werden besonders gefördert.«

 

Bonner Stadtschreiber 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/bonner-stadtschreiber-2020
Aufenthaltsstipendium: Die Bonner Stadtschreiberin erhält für die Zeit ihres dreimonatigen Aufenthalts monatlich 2.500 Euro und eine kostenlose Unterbringung in Bad Godesberg. Das Stipendium (Residenzpflicht) sollte ab dem 01.09.2020 beginnen. Bewerben bis zum 29. Juni 2020.

 

Burgschreiber*in zu Beeskow
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/burgschreiberin-zu-beeskow
»Das Amt Burgschreiber/in zu Beeskow (seit 1993) wird vom Landkreis Oder-Spree und der Stadt Beeskow für die Dauer von 5 Monaten ausgeschrieben (Januar bis Mai 2021). Es ist mit einem Förderstipendium in Höhe von 5.000,- Euro sowie freiem Wohn- und Arbeitsraum auf der Burg Beeskow verbunden. Das Stipendium ermöglicht dem/r Burgschreiber/in, eigene literarische Vorhaben umzusetzen. Wünschenswert ist die Bereitschaft zum aktiven Austausch zwischen Burgschreiber/in, Stadt und Region.« Bewerben bis zum 30. Juni 2020.

 


 

Ausschreibungen

 

Mai  2020


2. PERGamenta Literatur-Wettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/2-pergamenta-literatur-wettbewerb
Unveröffentlichte (Kurz-)Geschichte zum Thema »SCHRITTweise«. Dotierung: Literaturpreis 1.000 Euro, Publikumspreis 500 Euro, Sonderpreis für Autor*innen unter 21 Jahren: 300 Euro. Einsenden bis zum 24. Mai 2020.

Update:

2. PERGamenta Literatur-Wettbewerb
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/2-pergamenta-literatur-wettbewerb
Gesucht werden unveröffentlichte Kurzgeschichten in deutscher Sprache zum Thema »SCHRITTweise«. Dotierung: Literaturpreis: 1.000 Euro, Publikumspreis: 500, Sonderpreis für AutorInnen bis 20,99 Jahre: 300 Euro. Einsenden bis zum 24. Mai 2020.

 

WortRandalE 2020
Sparte Krimi = https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wortrandale-2020-sparte-krimi
Sparte Liebe = https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wortrandale-2020-sparte-liebe
Sparte Queer = https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wortrandale-2020-sparte-queer
»Nominiert werden charmante Texte, spannende und wortakrobatische Texte, emotionale, fantasievolle, verführerische, humorvolle oder witzige, raffinierte, erotische und schrullig-skurrile Texte«, und zwar zum Thema »Die Tage der Entscheidung« aus den Sparten Krimi, Liebe und Queer. Dotierung: [Infos zu den Preisen gibt es im Laufe des Jahres auf der Website des Veranstalters; 2019: Übernachtung im Ellington-Hotel, Berlin, sowie Vorstellung aller Nominierten in der Live-Radiosendung des Senders 889FM Kultur »Literatur antwortet« und mehr]; einsenden bis zum 31. Mai 2019.

 

Kunstförderpreis der Stadt Augsburg 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kunstfoerderpreis-der-stadt-augsburg-2020
Die Bewerber*innen (Mindestalter 17, Höchstalter 39 Jahre) müssen entweder im Raum Augsburg geboren sein oder bei Ablauf der Bewerbungsfrist mindestens drei Jahre ihren Wohnsitz im Raum Augsburg haben; es können Gedichte und/oder Prosatexte in gedruckter Form eingereicht werden. Dotierung: »Die Preisaufteilung wird im September bzw. Oktober 2020 durch die Gesamtjury bzw. durch den Kulturausschuss der Stadt Augsburg beschlossen.« Die Preisverleihung ist im November 2020 in Augsburg. Einsenden bis zum 31. Mai 2020.

 

Juni  2020

 

Caroline-Schlegel-Preis der Stadt Jena 2020 für Essay
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/caroline-schlegel-preis-der-stadt-jena-2020-fuer-essay-0
Zugelassen sind alle deutschsprachigen Texte, die entweder von den Autor*innen selbst oder auf Vorschlag der Verlage, literarischer Institutionen und Vereine eingesandt werden. »Gewürdigt werden sollen in Anlehnung an das Wirken der Frühromantikerin und Namenspatronin [oder -matrone? S.U.] des Preises herausragende Leistungen im Genre Essay, die sich durch ein hohes sprachliches und stilistisches Niveau und eine vertiefte gedankliche Durchdringung des gewählten Themas auszeichnen.« Dotierung: Hauptpreis: 5.000 Euro, Förderpreis: 2.500 Euro. Einsenden bis zum 15. Juni 2020.

 

»1 : 1« Mentoring für Schriftsteller_innen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/1-1-mentoring-fuer-schriftstellerinnen
Für ein einjähriges Mentorat (01.11.2020 bis 31.10.2021) können sich in NRW ansässige (Nachwuchs-)Autor*innen (Hauptwohnsitz) bewerben. Mentorin für Roman/Kurzprosa ist Ulrike Anna Bleier, Mentor für Prosa/Essay ist David Wagner. Bewerben bis zum 15. Juni 2020.
Aus der Ausschreibung: »Besonders zu Beginn ihrer Laufbahn brauchen Schriftsteller_innen Unterstützung. Sie brauchen Ermutigung so sehr wie den souverän-kritischen Blick auf ihre Arbeit, Rat in künstlerischen und praktischen Fragen, sie brauchen Fürsprache. Für all das wollen wir mit »1 : 1« in NRW den Rahmen schaffen, in dem ein erfahrener, renommierter Autor ein Jahr lang mit einer Nachwuchsautorin , einem Nachwuchsautor zusammenarbeitet.«


Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/oldenburger-kinder-und-jugendbuchpreis
Teilnahmeberechtigt sind Verlage, Autor*innen und Illustrator*innen. Sie können Manuskripte und Illustrationen bisher unveröffentlichter Kinder- und Jugendbücher einreichen oder Kinder- und Jugendbücher einreichen, die sich noch im Druck befinden oder seit dem 15. Juni 2019 erschienen sind. Der Preis wird an lebende Schriftsteller*innen der deutschen Sprache und an lebende Illustrator*innen vergeben, die erstmals mit einem eigenständigen monographischen Werk auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur an die Öffentlichkeit treten. Dotierung: 8.000 Euro (teilbar). Einsenden bis zum 15. Juni 2020.

 

Hamburger Literaturpreise 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hamburger-literaturpreise-2020
Hamburgs Kulturbehörde fördert Autor*innen und Übersetzer*innen, die in Hamburg oder im Gebiet des Hamburger Verkehrsverbundes ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt haben, und zwar in folgenden Kategorien: Buch des Jahres, Roman, Erzählung, Lyrik/Drama/Experimentelles, Kinder- und Jugendbuch, Comic, literarische Übersetzung. Gesamtsumme der Förderungen: 57.000 Euro. Einsenden bis zum 15. Juni 2020.

 

Ausschreibung Literaturpreis "Aufstieg durch Bildung“ 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ausschreibung-literaturpreis-aufstieg-durch-bildung-2021
Deutschsprachiger Prosatext (Erzählung, Roman) zum Thema »Aufstieg durch Bildung«. Vom Autor bzw. von der Autorin eingesandt werden kann ein unveröffentlichtes Manuskript bzw. ein nach dem 30. September 2018 erstmals veröffentlichter Text (mindestens 50 Seiten). Dotierung: 4.000 Euro. Einsenden bis zum 15. Juni 2020

 

Tom-Sawyer-Preis - Schülerschreibwettbewerb der Stadt Rees
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/tom-sawyer-preis-schuelerschreibwettbewerb-der-stadt-rees-0
Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, die die Jahrgangsstufen 5 bis 13 besuchen. Das Thema lautet »Rollentausch«. Ob Kurzgeschichte, Dialog oder Gedicht – jeder Text ist erlaubt, er darf nur nicht länger als 2 DIN-A4-Seiten sein. Es gibt vier Altersgruppen, für jede Altersgruppe werden fünf Preise ausgelobt. Die bestbewerteten Beiträge werden mit je 300 Euro ausgezeichnet, die zweitplatzierten mit je 200 Euro und die 3. bis 5. Plätze mit je 100 Euro (Gesamtsumme: 3.200 Euro). Einsenden bis zum 21. Juni 2020.

 

exil-literaturpreise 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/exil-literaturpreise-2020
»teilnahmeberechtigt für prosa und lyrik einreichungen sind personen, die seit mindestens einem halben jahr in österreich leben. alle texte müssen vom autor/der autorin selbst in deutscher sprache verfasst und bis zum zeitpunkt der einreichung unveröffentlicht sein.« Thema der Texte: »fremdsein, anderssein, identität, leben zwischen kulturen«. Dotierung: »1. preis (prosatext) : € 3.000,-, 2. preis (prosatext):  € 2.000,-, 3. preis (prosatext):  € 1.500,-, lyrikpreis: € 1.500,-, preis für autorInnen, mit deutsch als erstsprache: € 1.000,-, preis für schulklassen: € 1.000,-, exil-jugend-literaturpreis: € 1.000,-, exil-dramatikerInnenpreis: € 3.000,- (eine kooperation mit den wiener wortstaetten und dem schaupiel leipzig – details: http://www.wortstaetten.at/projects/dramatikerinnenpreis/ - einreichungen nur direkt an die wiener wortstaetten!)«. Einsenden: prosa, lyrik, drama: 30. april 2020, jugendtexte, schulprojekte: 30. juni 2020.

 

Studer/Ganz-Preis für unveröffentlichtes Prosadebüt
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/studerganz-preis-fuer-unveroeffentlichtes-prosadebuet
»Gesucht werden in allen Teilen unveröffentlichte deutschsprachige Romane, Erzählungen und Novellen (keine Textsammlungen) von Autorinnen und Autoren, die noch keine eigene Buchpublikation (ausgenommen Lyrik) vorweisen und das Schweizer Bürgerrecht besitzen oder ihren Wohnsitz in der Schweiz haben.« Dotierung: 5.000 CHF. Einsenden bis zum 30. Juni 2020.

 

Main-Reim Lyrikwettbewerb 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/main-reim-lyrikwettbewerb-2020
Unveröffentlichte Gedichte zum Thema »Echo«. Der Verein zur Förderung der Dichtung am Untermain freut sich auf »spannende, nachdenkliche, mitreißende, lustige oder sentimentale Echo-Gedichte.« Dotierung: Sachpreise für die besten drei Einsendungen im Wert von insgesamt 500 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2020.

 

Textstatt - die Förderwerkstatt
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/textstatt-die-foerderwerkstatt-fuer-junge-autorinnen-und-autoren-im-alter
Bewerben für eine Teilnahme an der Förderwerkstatt Textstatt können sich junge Autorinnen und Autoren zwischen 17 und 25 Jahren (»Ob du einen Bezug zum Kanton Aargau hast, spielt keine Rolle.«). »Über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten zwischen September und Dezember begleiten zwei professionellen Autor/innen (2020: Sascha Garzetti und Meral Kureyshi) die Teilnehmenden in ihrer Textarbeit und treffen sich mit ihnen in regelmässigen Abständen.« Die Teilnahme an der Förderwerkstatt ist kostenlos, Reise- und/oder Übernachtungskosten können nicht übernommen werden. Bewerben bis zum 30. Juni 2020.

 

tolino-media-Newcomerpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/tolino-media-newcomerpreis
Roman im Selfpublishing als E-Book bei tolino media. Dotierung: 1. Platz: 2.000 Euro Preisgeld, Marketing-Paket und Teilnahme an Lesung, 2. Platz: 1.000 Euro Preisgeld, Marketing-Paket und Teilnahme an Lesung, 3. Platz: 500 Euro Preisgeld, Marketing-Paket und Teilnahme an Lesung. Einsenden bis zum 30. Juni 2020.
Aus der Ausschreibung: »Der Preis ist an SelfpublisherInnen gerichtet, die bisher nur einen Titel bei tolino media veröffentlicht haben. Voraussetzung ist, dass dieser Titel erst nach dem 01.01.2019 bei tolino media veröffentlicht wurde. Die Veröffentlichung weiterer Titel auf anderen Plattformen ist erlaubt.«

 

Wiener Werkstattpreis 2020/2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wiener-werkstattpreis-20202021
Eingereicht werden können Kurzprosa-Texte bis max. 10.000 Zeichen sowie maximal zehn Gedichte zum Thema »bilder:reise.reise:bilder«. Dotierung: Jurypreis 1.100 Euro, Publikumspreis 800 Euro, Sonderpreis der Stadt Wien 800 Euro [nur für AutorInnen mit Wohnsitz Wien und Jahrgang 1985 und jünger], FZA Werkstattpreis/Fotografiepreis 1.000 Euro. Einsenden für Publikumspreis und Sonderpreis bis zum 30. Juni 2020.

 

Schwäbischer Literaturpreis 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schwaebischer-literaturpreis-2020
Teilnahmeberechtigt sind Autor*innen, die im schwäbisch-alemannischen Kulturraum leben bzw. in diesem ihre biographischen Wurzeln haben, mit unveröffentlichter (Kurz)Prosa zum Thema »Heimat«. Dotierung: 1. Preis 2.500 Euro, 2. Preis 2.000 Euro, 3. Preis 1.500 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2020.

 

POETENCAMP
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/poetencamp
Das POETENCAMP vom 16.bis 21.08.2020 in Prillwitz bei Neubrandenburg möchte jungen Schreibtalenten die Gelegenheit geben, sich intensiv mit ihren literarischen Texten zu befassen. Dotierung: Sämtliche Kosten für Verpflegung, An- und Abreise und für die Unterkunft werden übernommen. Bewerben bis zum 30. Juni 2020.
Aus der Ausschreibung: »Sechs Tage, die ein Autor*innenleben verändern können: Unter der Leitung der Schriftstellerin Isabelle Lehn und des Schriftstellers und Verlegers Bertram Reinecke veranstaltet das Literaturhaus Rostock das 6. POETENCAMP M-V. Daran können sechs Autor*innen teilnehmen, die im Rahmen eines öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerbs ermittelt werden.«

 

Wortmeldungen – Förderpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wortmeldungen-foerderpreis-1
»Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen Nachwuchsautor*innen, die nicht älter sind als 30 Jahre und noch keine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) verfasst haben.« »„Die Geschichte läuft wieder, nur eben rückwärts.“ Wie erobert Ihr Euch die Zukunft zurück? lautet die Fragestellung, die in diesem Jahr von Kathrin Röggla, Trägerin des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises 2020, formuliert wurde. Nachwuchsautor*innen sind aufgefordert, darauf literarisch und kritisch mit einem noch unveröffentlichten Kurztext (Essay, Rede, kurze Prosa, Erzählung) von 4 bis 8 Seiten Länge zu antworten.« Dotierung: 3 Preise zu je 5.000 Euro. Einsenden bis zu 30. Juni 2020.

 

Förderpreis Komische Literatur der Stiftung Brückner-Kühner
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/foerderpreis-komische-literatur-der-stiftung-brueckner-kuehner
Selbstbewerbungen von Autor*innen sind nicht möglich; daher bitte ggf. den Verlag auf diese Ausschreibung aufmerksam machen. Es können Theaterstücke, Bilder-, Hör- und Drehbücher oder elektronische Publikationsformen eingereicht werden, die von einem hohen »künstlerischen Niveau vom Komischen geprägt« sind. Dotierung: 3.000 Euro. Einsenden bis zum 30. Juni 2020.

 

 

Juli  2020

 

Schaeff-Scheefen-Preis 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schaeff-scheefen-preis-2021
Gesucht wird ein bisher unveröffentlichter Text (mit maximal 9000 Zeichen) zum Thema »Woher der Wind weht …«. »Die eingereichten Geschichten müssen zwingend einen deutlich erkennbaren Bezug zu Franken haben« Dotierung: 300 Euro für die beste Einsendung und je 100 Euro für den zweiten und dritten Platz. Einsenden bis zum 1. Juli 2020.

 

ZEBRA Poetry Film Festival 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/zebra-poetry-film-festival-2020
Poesiefilme: Eingereicht werden können ab 2018 produzierte Kurzfilme, die auf Gedichten basieren (= Poesiefilme) und nicht länger als 20 Minuten sind. Alle Sprachen sind zugelassen.
Darüber hinaus lädt ZEBRA ein, das diesjährige Festivalgedicht „LETHE“ der Lyrikerin TJ Dema zu verfilmen. Die Regisseur*innen der drei besten Verfilmungen werden von der Programmkommission ausgewählt und nach Berlin eingeladen. Dotierung: 12.000 Euro (Gesamtsumme). Einsenden bis zum 1. Juli 2020.
> https://www.lyrikline.org/de/gedichte/lethe-10308

 

Nordhessischer Literaturpreis "Holzhäuser Heckethaler"
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/nordhessischer-literaturpreis-holzhaeuser-heckethaler
Holzhausen am Reinhardswald ist Stadtteil der nordhessischen Stadt Immenhausen und feiert in diesem Jahr das 1000. Jubiläum der urkundlichen Ersterwähnung. Gesucht werden Prosatexte zum Thema »Jubiläum« für a) alle Altersstufen ab 14 Jahren im deutschsprachigen Raum und b) junge Schreibende aus Hessen von 14 bis 29 Jahren. Dotierung: je Kategorie ein 1. Platz, dotiert mit 500 Euro, und ein 2. Platz, dotiert mit 300 Euro. Außerdem gibt es in beiden Kategorien einen Publikumspreis. »Die Jury behält sich vor, die Aufteilung evtl. auch anders vorzunehmen.« Einsenden bis zum 10. Juli 2020.

 

Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturpreis-grassauer-deichelbohrer-2020
Gesucht werden die sechs besten unveröffentlichten Geschichten zum Thema »Geheimnis«. Dotierung: 1. Platz 1.000, 2. Platz 500, 3. Platz 300, 4., 5., und 6. Platz je 200 Euro. Einsenden bis zum 29. Juli 2020.

 

August  2020

 

 

September  2020

 

 

Oktober  2020

 

 

November  2020

 

 

Dezember 2020

 

***

 

Auf Facebook gefundene Ausschreibungen





 

Die schon abgelaufenen/zuerst ablaufenden Ausschreibungen stehen jeweils ganz oben …

(Ich entschuldiuge mich schon mal für länger dastehende abgelaufene Termine, ab und an bin ich nicht hier "up to date …)

Wenn ein Link mal nicht funktioniert, dann geht es eventuell kopieren/einfügen (Strg + C / Strg + V)https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/digitales-schreiben-am-schmalen-grat-mit-schriftstellerin-gertraud-klemm

 

► Zum Forum Autorenjournal & Website Harald Herrmann

Nach oben