Ausschreibungen

Werte Besucher, nicht wundern, wenn es teilweise chaotisch hergeht, ich "räume auf" und stelle ein wenig um

 

Ausschreibungen

aus "Federwelt"

 

Wer steht dahinter?

https://www.autorenwelt.de/person/sandra-uschtrin

 

In eigener Sache der Autorenwelt

 
BücherFrau des Jahres 2019
Am 17. Oktober 2019 (Donnerstag, 17 Uhr) erhielt Sandra Uschtrin die Ehrung auf der Frankfurter Buchmesse, Halle 4.1/Stand D36. Die Laudatio hält die Autorin Shirley Michaela Seul
In der Begründung der BücherFrauen heißt es: »Wir hoffen, dass ihre Wahl zur BücherFrau des Jahres einen wesentlichen Beitrag zu größerer Bekanntheit der Autorenwelt mit Autorenwelt-Shop und einen entscheidenden Anschub in der Aufbauphase dieser guten Sache leistet. [...] Finanziell, personell und in Sachen PR ist der Autorenwelt-Shop ein David im Vergleich zu Amazon. Doch Sandra Uschtrin hat mit bewundernswerter Ausdauer, Leidenschaft und Know-how in der Bücherwelt schon Vieles auf die Beine gestellt, das nach wie vor auf festen Füßen steht – und immer weiter läuft. Der Autorenwelt-Shop ist einzigartig und kann derzeit wohl als die autorenfreundlichste Buchhandlung der Welt bezeichnet werden. Er eröffnet in schwierigen Zeiten eine Chance für Autor*innen und eine Alternative für Leser*innen, zu fairen Bedingungen für Literaturschaffende beizutragen.«
> https://www.autorenwelt.de/blog/branchen-news/sandra-uschtrin-wird-buecherfrau-des-jahres-2019


Autorenfreundlich Bücher schenken:
mit Geschenk-Gutscheinen des Autorenwelt-Shops
im Wert von 20, 50 und 100 Euro
– da freuen sich gleich zwei!*
https://shop.autorenwelt.de/products/autorenwelt-gutschein

[* Beim Kauf eines Buches zahlt der Autorenwelt-Shop 7 % vom Verkaufspreis an die Person, die es geschrieben hat. Kann der Betrag niemandem zugeordnet werden, geht das Geld an Autorenvereinigungen.]Anzeigen

 

In unser aller Interesse

 

Klimaschutz: Blauer Engel statt FSC

Es wäre hilfreich, wenn Autor*innen ihre Werke auf Papier drucken ließen, das mit dem Blauen Engel zertifiziert ist. Diese Papiere sind sehr viel umweltfreundlicher als die FSC-Papiere, die die meisten Verlage und Selfpublishing-Dienstleister verwenden. – Macht euch schlau und werdet aktiv! Und redet mit euren Verlagen und Dienstleistern, damit sich was ändert!
http://www.papiernetz.de/wp-content/uploads/factsheet_be-fsc.pdf

 

In eigener Sache der "Federwelt"

Das Team der Autorenwelt wünscht Ihnen ein gutes neues Jahr!
Sandra Uschtrin
–––
Autorenwelt GmbH
Leitenberg 8
82266 Inning am Ammersee
Vertreten durch: Wilhelm Uschtrin (Geschäftsführer)

Telefon: +49 (0)8143/3669-313
Telefax: +49 (0)8143/3669-155
E-Mail: info@autorenwelt.de
Websites: https://www.autorenwelt.de | https://shop.autorenwelt.de/

Eintragung im Handelsregister: Registergericht: Amtsgericht München | Registernummer: HRB 220303
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 301 480 533

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Wilhelm Uschtrin | Leitenberg 8 | 82266 Inning am Ammersee

 

Stipendien

 

Aufenthaltsstipendien für junge deutschsprachige Autor·innen

 

Ludwig-Harig-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ludwig-harig-stipendium
Das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes lobt das Ludwig-Harig-Stipendium als Reise- und Recherchestipendium für Nachwuchsautor*innen (nicht mehr als drei eigenständige Veröffentlichungen) aus. Bewerben können sich NachwuchsautorInnen aus der Großregion Saar-Lor-Lux-Elsass-Wallonie-Rheinland-Pfalz oder AutorInnen, die thematisch über das Saarland oder die Großregion arbeiten. Dotierung: Das Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert und auf zwei Jahre befristet. Ein Anteil in Höhe von 3.000 Euro ist als Publikationszuschuss zu betrachten. Bewerben bis zum 31. Januar 2020.

 

Arbeitsstipendien des Freistaats Bayern für Schriftstellerinnen und Schriftsteller
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendien-des-freistaats-bayern-fuer-schriftstellerinnen-und
»Bewerben können sich Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit literarischen Vorhaben (Prosa, Lyrik, Drama/Hörspiel, Kinder- und Jugendliteratur und Comic/Graphic Novel). Die Bewerberinnen und Bewerber müssen ihren Wohnsitz in Bayern haben. Eine Altersgrenze besteht nicht, doch soll die Entwicklungsfähigkeit des literarischen Gesamtwerks bei der Auswahl berücksichtigt werden. Weitere Voraussetzung ist, dass mindestens ein Werk bereits veröffentlicht wurde oder ein Verlagsvertrag bzw. die verbindliche Option eines Verlages auf die Herausgabe des in Arbeit befindlichen Werks nachgewiesen wird; dabei sind print-on-demand-, Zuschuss- und Eigenverlage ausgenommen. Im Bereich Drama/Hörspiel genügt auch die Zusage einer Rundfunkanstalt oder eines Theaters, das Werk zu senden oder aufzuführen. Die Bewerbungsarbeit im Bereich Comic/Graphic Novel sollte den Umfang für einen Band anstreben.« Dotierung: 6.000 Euro je Stipendium. Bewerben bis zum 15. Februar 2020.

 

Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/rolf-dieter-brinkmann-stipendium
Zur Förderung der zeitgenössischen Literatur und der freien künstlerischen Entfaltung junger Autorinnen und Autoren vergibt die Stadt Köln das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium in der Sparte Literatur. Zugelassen sind professionelle Autorinnen und Autoren, die in Nordrhein-Westfalen leben und arbeiten. Im Verleihungsjahr dürfen die BewerberInnen nicht älter als 35 Jahre (Jahrgang 1985) sein. Dotierung: 12.000 Euro. Bewerben bis zum 29. Februar 2020.
Aus der Ausschreibung: »Es wird erwartet, dass der auswärtige Preisträger/die auswärtige Preisträgerin während der Dauer der Förderung die Stadt Köln als Lebensmittelpunkt ansieht. Dafür steht für einen Zeitraum von drei Monaten das städtische Gastatelier zur Verfügung.«

 

13. Spreewald-Literatur-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/aufruf-zum-13-spreewald-literatur-stipendium
Es handelt sich um insgesamt vier Stipendien: das Spreewald-Literatur-Stipendium Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Bewerben können sich AutorInnen für die Kategorien Prosa, Lyrik, Theater und Drehbuch. Die BewerberInnen sind bereits mit Werken oder Publikationen an die Öffentlichkeit getreten und freischaffend tätig und können mindestens eine selbstständige Publikation vorweisen (nicht Eigenverlag oder Internet). Im Bereich Drehbuch gilt ein verfilmtes, abendfüllendes Drehbuch, im Bereich Theater ein aufgeführtes Bühnenstück als Veröffentlichung. Es gibt keine Altersbeschränkungen. Dotierung: vierwöchiger Aufenthalt im Hotel inklusive Verpflegung. Bewerben bis zum 31. Januar 2020.

 

Tapetenwechsel – Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/tapetenwechsel-ein-deutsch-tschechischer-literaturaustausch-0
Bewerben können sich AutorInnen aus Deutschland, die bereits auf Veröffentlichungen verweisen können. Für die Aufenthaltsdauer (1.–31. Mai 2020) wird einer Schriftstellerin / einem Schriftsteller eine Wohnung in Prag mietfrei zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wird eine Zahlung in Höhe von 1.000 Euro pro Stipendium gewährt sowie ein Fahrtkostenzuschuss. Bewerben bis zum 31. Januar 2020.

 

Artists in Residence auf dem PROSANOVA 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/artists-residence-auf-dem-prosanova-2020
»Das Artist in Residence-Programm des PROSANOVA 2020, das vom 11. bis 14. Juni 2020 stattfindet, begreift sich als Forum für eigene Texte und Themen der bis zu sechs Künstler°innen. Am 10. und 11. Juni 2020 bietet das AiR-Programm Workshops und Textwerkstätten, die eigens für die Künstler°innen konzipiert werden. Die eingesendeten Texte werden außerdem Bestandteile des Festivalprogramms sein.« »Bewerben können sich Autor°innen, deren bisherige Veröffentlichungen nicht über Zeitschriften und Anthologien hinausgehen. Der eingesendete, deutschsprachige Text kann jeder Gattung und Zwischengattung angehören, sollte allerdings nicht weniger als sechs und nicht mehr als 12 Normseiten umfassen. Die Texte müssen bis Anfang April 2020 unveröffentlicht sein.« Dotierung: »Für Unterbringung vor und während des Festivals und An- und Abreise wird gesorgt, der Besuch des Festivals ist für die eingeladenen Künstler°innen kostenfrei. Für eigene Lesungen im Rahmen des Festivals wird ein Lesungshonorar gezahlt. Außerdem können die Künstler°innen in der Festivalausgabe der BELLA triste veröffentlicht werden.« Einsenden bis zum 31. Januar 2020.

 

Arbeitsstipendium des Freistaates Bayern für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendium-des-freistaates-bayern-fuer-literarische-uebersetzerinnen
»Zur Förderung zugelassen sind nicht abgeschlossene anspruchsvolle Übersetzungen fremdsprachiger Literatur ins Deutsche. Weitere Voraussetzung ist, dass mindestens ein Werk bereits veröffentlicht wurde. Außerdem muss ein Verlagsvertrag für die Übersetzung bestehen; dabei sind print-on-demand-, Zuschuss- und Eigenverlage ausgenommen.« Dotierung:  6.000 Euro. Bewerben bis zum 1. März 2020.

 

Arbeitsstipendium 2020 der Mörderischen Schwestern e.V.
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/arbeitsstipendium-2020-der-moerderischen-schwestern-ev
»Mit dem Arbeitsstipendium wird die Arbeit einer Krimiautorin an einem Projekt unterstützt. Das kann sein: Kriminalroman oder Sammlung eigener Krimikurzgeschichten (keine Kinderkrimis). Bewerben können sich alle Autorinnen, die in deutscher Sprache schreiben, ohne Alters-, Wohnort- oder sonstige Beschränkungen. So sollen insbesondere auch Frauen mit familiären Verpflichtungen gefördert werden.« Dotierung: 1.500 Euro, das heißt jeweils 500 Euro im September, Oktober, November 2020. Bewerben bis zum 15. März 2020.

 

Werkstatt für junge Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/werkstatt-fuer-junge-literatur
Zur Förderung des literarischen Schaffens von jungen Autorinnen und Autoren mit Wohnsitz in Europa, geboren zwischen 14.09.1989 und 09.09.2000, schreibt die Jugend-Literatur-Werkstatt Graz in Kooperation mit der IG Autorinnen Autoren (Österreich) bis zu acht Stipendien für die Teilnahme an der »Werkstatt für junge Literatur 2020« im Bildungshaus Schloss Retzhof aus. Mit diesem Stipendium soll die Arbeit an ersten größeren Prosaprojekten gefördert werden. Es können sich AutorInnen mit einem unveröffentlichten, größeren literarischen Prosaprojekt (Roman, Novelle, Erzählband) in deutscher Sprache bewerben. Dotierung: »Das Stipendium für den Workshop umfasst die kostenlose Teilnahme an der Werkstatt für junge Literatur (inkl. Unterkunft und Verpflegung im Bildungshaus Schloss Retzhof) sowie ein Lesehonorar. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten können auch Fahrtkostenzuschüsse gewährt werden. Für die Zuerkennung eines Stipendiums ist die Bereitschaft zur Anwesenheit vom Eröffnungsabend bis zur öffentlichen Abschlusspräsentation Bedingung.« Bewerben bis zum 15. März 2020.

 

Stipendium zur Dramatikerbörse 2020 des Internationalen Theaterfestivals für ein junges Publikum
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stipendium-zur-dramatikerboerse-2020-des-internationalen-theaterfestivals
Luaga & Losna, das 32. Internationales Theaterfestival für ein junges Publikum vom 16. bis zum 20. Juni 2020 in Nenzing/Österreich, lädt ein zum Dialog zwischen AutorInnen und TheaterpraktikerInnen. »Es werden insgesamt ca. zehn Stipendien vergeben. Das Stipendium beinhaltet die Seminarkosten in Höhe von 100 Euro (Eintritte für alle Vorstellungen, Werkstattgespräche, Bustransfers), Unterbringung mit Frühstück, fünfmal Taggeld à 50 Euro und einen Fahrtkostenzuschuss. Voraussetzung ist die Teilnahme während der ganzen Zeit.« AutorInnen haben die Möglichkeit, sich mit fertigen Stücken, ausgearbeiteten Szenen oder Stücken und Szenerien in Rohfassung um ein Stipendium zu bewerben. Das Lebensalter der Autorin oder des Autors spielt keine Rolle. Bewerben bis zum 31. März 2020.


 

Ausschreibungen

 

Januar 2020

 

NXT TXT Awards für junge Autor*innen der EMR
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/nxt-txt-awards-fuer-junge-autorinnen-der-emr
TeilnehmerInnen zwischen 15 und 25 Jahren mit Wohnsitz in der Euregio Maas-Rhein (= Städteregion Aachen und die Kreise Düren, Heinsberg oder Euskirchen) können einen unveröffentlichten Prosatext einreichen. Dotierung: 1. Preis: »High End Laptop«, 2. und 3. Preis: Büchergutschein im Wert von 100 bzw. 50 Euro. Einsenden bis zum 31. Januar 2020.

 

Kurt Marti Preis des Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Vereins (BSV)
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kurt-marti-preis-des-bsv
Teilnahmeberechtigt sind AutorInnen, die aus dem Kanton Bern stammen, dort wohnen oder sich literarisch damit befassen. Das Werk muss 2018/2019 erstmalig in deutscher Sprache/Mundart veröffentlicht worden sein. Keine Einschränkung bezüglich der literarischen Werkkategorie: Romane, Erzählungen, Gedichtbände, Hörbücher, Kurzgeschichtensammlungen, Kinder- und Jugendliteratur sind zulässig; Sachbücher, Biografien, Essays, Reportagen oder sonstige nicht literarische Texte sind nicht zugelassen. Dotierung: 10.000 CHF. Einsenden bis zum 31. Januar 2020.

 

Fränkischer Preis für junge Literatur - 32. Jahrgang
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/fraenkischer-preis-fuer-junge-literatur-32-jahrgang
Teilnehmen dürfen AutorInnen von 16 bis 30 Jahren (Stichtag 31. Januar 2020). Sie müssen zur Zeit des Wettbewerbs mit erstem Wohnsitz im Regierungsbezirk Mittelfranken gemeldet sein. Es ist kein Thema vorgeben. Zugelassen sind Lyrik- und Prosatexte in deutscher Sprache. Dotierung: insgesamt 1.500 Euro, Aufteilung liegt im Ermessen der Jury. Einsenden bis zum 31. Januar 2020.

 

Junges Literaturforum Hessen-Thüringen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/junges-literaturforum-hessen-thueringen
Wer zwischen 16 und 25 Jahre alt ist und in Hessen oder Thüringen wohnt oder eine Schule oder Hochschule in einem der beiden Bundesländer besucht, kann sich am Wettbewerb beteiligen. Es können bis zu drei Gedichte und/oder Prosatexte eingesendet werden. Dotierung: 10 Förderpreise zu je 800 Euro, die Teilnahme an einem Wochenendseminar mit Schriftstellern u. a. Einsenden bis zum 31. Januar 2020.

 

Ennigerloher Dichtungsring
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ennigerloher-dichtungsring
Teilnehmen dürfen volljährige Personen mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen oder Hessen mit unveröffentlichter Lyrik (eher heiterer, humorvoller und komischer Art). Dotierung: 1. Preis: Die als Goldschmiedearbeit gefertigte Siegestrophäe »Dichtungsring«, 2. und 3. Preis: je ein Buchgeschenk. Einsenden bis zum 31. Januar 2020.

 

Februar 2020

 

Das ist mir was wert! - Kreativ- und Schreibwettbewerb für Mädchen und junge Frauen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/das-ist-mir-was-wert-kreativ-und-schreibwettbewerb-fuer-maedchen-und-junge
Mitmachen können Mädchen und junge Frauen von 12-26 Jahren als Einzelperson oder als Gruppe mit Geschichten über Solidarität, mit lyrischen Formaten (Gedichte, Songtexte, Poetry Slam), mit Essays/»Blickwinkeln« über Gleichberechtigung oder Comics/Cartoons über Respekt. »Zeige auf, wie sich Ungleichheit auswirken kann oder wie Zusammenhalt möglich ist.« Dotierung: 2.000 Euro, aufgeteilt auf mehrere Teilnehmerinnen, sowie Buchpreise. Einsenden bis zum 3. Februar 2020.

 

Retzhofer Dramapreis 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/retzhofer-dramapreis-2021
Teilnahmeberechtigt sind AutorInnen, die nicht älter als 40 Jahre sind; für die Kategorien »für Kinder/Jugendliche« gibt es keine Altersbeschränkung. Bewerben mit einem Stückentwurf und zwei ausgeschriebenen Szenen dieses Stücks. Die EinsenderInnen erklären sich bereit, im Falle der Auswahl ihres Projekts an den Workshops zur Stückentwicklung von uniT teilzunehmen und ihr Stück fertigzustellen. Der Retzhofer Dramapreis 2021 wird erstmals auch im Bereich »Theater für junges Publikum« ausgeschrieben und in den neuen Kategorien »Für Kinder« (4-8 Jahre) und »Für Jugendliche« (9-13 Jahre) verliehen. Dotierung: 5.000 Euro. Einsenden bis zum 9. Februar 2020.

 

Aphorismen-Wettbewerb 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/aphorismen-wettbewerb-2020
Unveröffentlichte Aphorismen (maximal drei mit jeweils maximal 300 Zeichen) zum Thema »streitbar und umstritten«. Dotierung: 1. Preis: 500 Euro und der »Hattinger Igel«, eine Radierung des Künstlers H. J. Uthke; 2. Preis: 300 Euro, 3. Preis: 200 Euro, 4.–10. Preis: Sachpreise. Einsenden bis zum 15. Februar 2020.

 

Ingeborg-Bachmann-Preis / 44. Tage der deutschsprachigen Literatur
= https://bachmannpreis.orf.at/stories/2995915/
»Bei den Lesungen um den Ingeborg-Bachmann-Preis sind ausnahmslos unveröffentlichte, deutschsprachige Prosatexte (keine Übersetzungen) mit einer maximalen Lesedauer von 25 Minuten zugelassen - das entspricht ca. zehn A4-Seiten mit Zwölf-Punkt-Schrift. Die Auswahl der Autorinnen und Autoren obliegt ausschließlich der Jury.
Dabei steht es jedem Bewerber frei, seinen Text an ein oder mehrere Jurymitglieder zu schicken. Für die Bewerbung ist es notwendig, von einem Verlag oder einer Literaturzeitschrift schriftlich empfohlen zu werden. Diese Empfehlung kann formlos auf offiziellem Briefpapier erfolgen und muss eine Begründung enthalten, warum eine Autorin oder ein Autor für die Teilnahme vorgeschlagen wird.
Die Einreichfrist für die Texte [bei den Jurymitgliedern] endet am 21. Februar 2020.«

 

Spiegelungen-Preis für Minimalprosa 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/spiegelungen-preis-fuer-minimalprosa-2020
Jede Teilnehmerin / Jeder Teilnehmer kann einen bislang unveröffentlichten Text zum Thema »Mikrolithen: Jenseits von Celan« (max. 3.000 Zeichen) auf Deutsch, Ukrainisch oder Rumänisch einreichen. Dotierung: 1.500 Euro. Einsenden bis zum 29. Februar 2020.

 

Schreibwettbewerb 2020 für Jugendliche in München und Umland
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schreibwettbewerb-2020-fuer-jugendliche-muenchen-und-umland
Teilnehmen können nur Jugendliche, die in München und Umland (Landkreise) leben, und zwar mit Texten zum Thema »Orte«. Dotierung: 600 Euro, und zwar je Altersgruppe (13-15 und 16–18 Jahre) drei Preise, dotiert mit 150, 100 und 50 Euro. Einsenden bis zum 29. Februar 2020.

 

Junger Literaturpreis Schleswig-Holstein
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/junger-literaturpreis-schleswig-holstein-2
Teilnehmen dürfen alle mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein, die zwischen 14 und 20 Jahre alt sind und noch keine eigenständige literarische Veröffentlichung vorzuweisen haben, mit Prosatexten (max. 6 Seiten). Dotierung: insgesamt 500 Euro. Einsenden bis zum 29. Februar 2020.

 

Matches21 E-Commerce-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/matches21-e-commerce-stipendium
Teilnehmen können Studierende von Studiengängen in den Bereichen Wirtschaft, Journalismus, Marketing, E-Commerce, Informatik etc. mit einem Aufsatz über die aktuellen und künftigen E-Commerce-Trends. Dotierung: 1.000 Euro Preisgeld und »zusätzlich die Möglichkeit, ein Praktikum oder eine Abschlussarbeit in unserem Unternehmen zu absolvieren«. Einsenden bis zum 29. Februar 2020.

 

März 2020

 

11. Berliner Hörspielfestival
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/11-berliner-hoerspielfestival
Unabhängig von Rundfunkanstalten oder Verlagen produzierte Feature, Hörbeiträge, Hörspiele für die drei Kategorien »das lange brennende Mikro für Stücke bis 60 Minuten«, »das kurze brennende Mikro für Stücke bis 20 Minuten«, »das glühende Knopfmikro für Stücke bis 5 Minuten«. Je Kategorie kann maximal ein Stück eingereicht werden und zwar eines, das nicht älter als zwei Jahre ist und in den vergangenen Jahren noch nicht eingereicht worden ist. Dotierung: wertvolles Audio-Equipment. Einsenden als Audiodatei im MP3-Format bis zum 1. März 2020 um 24.00 Uhr.
Aus der Ausschreibung: »Zusätzlich schreiben wir einen internationalen Wettbewerb für nicht-deutschsprachige Hörstücke aus: Sixty to Sixty für Stücke von 60 Sekunden bis 60 Minuten.«

 

SpaceNet Award
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/spacenet-award-1
Unveröffentlichte Kurzgeschichten aller Genres sowie Fotos zum Thema »Pause«. Dotierung: je Kategorie (Kurzgeschichte und Foto): 1. Preis 2.500 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 200 Euro, Nachwuchspreis: 200 Euro. Einsenden bis zum 1. März 2020.

 

Kirsten-Boie-Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kirsten-boie-preis
Unveröffentlichtes Kinderbuch (für Kinder von 7 bis 11 Jahren). Dotierung: 7.000 Euro gesamt: »Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und geht zusätzlich einher mit einem Buchvertrag, der im ersten Jahr der Ausschreibung [2020] mit dem Verlag Friedrich Oetinger in Hamburg geschlossen wird, 2022 wird das prämierte Manuskript des zweiten Durchgangs [der Preis wird alle 2 Jahre vergeben] im Hamburger Carlsen Verlag unter Vertrag genommen. Die anschließende, garantierte Veröffentlichung in den Verlagen Friedrich Oetinger oder Carlsen ist mit einem regulären Verlagsvertrag und einer Garantiezahlung zusätzlich zum Preisgeld verbunden. Darüber hinaus werden von der Jury bis zu zwei Förderpreise vergeben, die jeweils mit 1.000 Euro honoriert sind.« Textauszug u. Exposé einsenden bis zum 15. März 2020.

 

Annalise-Wagner-Preis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/annalise-wagner-preis-0
Ausgezeichnet wird ein Text, der sich inhaltlich auf das Gebiet der historischen Region »Mecklenburg-Strelitz« im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bezieht oder der von Autorinnen und Autoren verfasst wurde, die in dieser Region leben. Sachliteratur ist genauso gefragt wie Belletristik aller Genres oder Kinder- und Jugendliteratur! Willkommen sind Publikationen aus den letzten drei Jahren und unveröffentlichte Manuskripte. Dotierung: 2.500 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2020

 


Annalise-Wagner-Jugendpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/annalise-wagner-jugendpreis
Junge AutorInnen bis 27 Jahre haben zusätzlich eine Chance auf den Annalise-Wagner-Jugendpreis. Texte mit Mecklenburg-Strelitz-Bezug, siehe oben. Dotierung Jugendpreis: 200 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2020

 

Gerlinger Lyrikpreis 2020 der Petra Schmidt-Hieber Literatur-Stiftung
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gerlinger-lyrikpreis-2020-der-petra-schmidt-hieber-literatur-stiftung
Mindestens 4 und höchstens 8 selbstverfasste, bisher nicht veröffentlichte Gedichte von AutorInnen, die ihren Wohnsitz nachweislich in Baden-Württemberg haben und Veröffentlichungen in Buchform (kein Selbstverlag), in Literaturzeitschriften, Anthologien oder auf anerkannten literarischen Webseiten belegen können. Dotierung: Hauptpreis: 7.500 Euro, Förderpreis: 2.500 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2020.

 

3. Vechtaer Jugendliteraturpreis
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/3-vechtaer-jugendliteraturpreis
Bundesweites Schreibprojekt für Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren; gesucht werden Texte (Tagebuch, Gedicht, Song, Brief, Erzählung, kleines Theaterstück, Kurzgeschichte, Fantasy, Essay usw.) zum Thema »Ich in meiner Welt von morgen«. Dotierung: 1. Preis 300 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 100 Euro (kann ggf. anders gestaffelt werden) und zahlreiche weitere Geld- und Buchpreise. Einsenden bis zum 15. März 2020.

 

3. Literaturpreis Harz (Renate Riehemann und Geest-Verlag)
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/renate-riehemann-und-geest-verlag
Unveröffentlichte Gedichte oder Erzählungen von AutorInnen mit Bezug zum Harz, auch in ortstypischer Mundart. Dotierung: 1. Preis 300 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 100 Euro. Einsenden bis zum 15. März 2020.

 

GWK Förderpreis Literatur 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gwk-foerderpreis-literatur-2020
BewerberInnen müssen in Westfalen-Lippe geboren sein oder dort seit mindestens zwei Jahren leben oder einen Hochschulabschluss in der Region gemacht haben. Sie dürfen bei Bewerbungsschluss nicht älter als 40 Jahre sein und müssen bereits einen Text in einer anerkannten Literaturzeitschrift oder einer Anthologie (nicht auf der eigenen Homepage) veröffentlicht haben. Dotierung: 5.000 Euro. Einsenden bis zum 16. März 2020.

 

Feldkircher Lyrikpreis 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/feldkircher-lyrikpreis-2020
Lyrik zum Thema »steht ihr auge in auge vor glück am ziel«. Dotierung: 1. Preis 3.000 Euro (sowie die Möglichkeit der Publikation eines eigenen Lyrikbandes bei der Edition Art Science), 2. Preis 1.000 Euro, Publikumspreis 1.000 Euro. Einsenden bis zum 30. März 2020.

 

Zukunftschreiben statt Schwarzmalen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/zukunftschreiben-statt-schwarzmalen
Geschichten zur Klimakrise für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Dotierung: »bis zu 500 Euro«. Einsenden bis zum 31. März 2020.

 

April 2020

 

 

 

Mai  2020

 

***

Die schon abgelaufenen/zuerst ablaufenden Ausschreibungen stehen jeweils ganz oben …

(Ich entschuldiuge mich schon mal für länger dastehende abgelaufene Termine, ab und an bin ich nicht hier "up to date …)

Wenn ein Link mal nicht funktioniert, dann geht es eventuell kopieren/einfügen (Strg + C / Strg + V)

► Zum Forum Autorenjournal & Website Harald Herrmann

Nach oben