Ausschreibungen

Werte Besucher, nicht wundern, wenn es teilweise chaotisch hergeht, ich "räume auf" und stelle ein wenig um

 

Ausschreibungen 

aus "Federwelt"

 

 

 

In unser aller Interesse 

 

Klimaschutz: Blauer Engel statt FSC

Es wäre hilfreich, wenn Autor*innen ihre Werke auf Papier drucken ließen, das mit dem Blauen Engel zertifiziert ist. Diese Papiere sind sehr viel umweltfreundlicher als die FSC-Papiere, die die meisten Verlage und Selfpublishing-Dienstleister verwenden. – Macht euch schlau und werdet aktiv! Und redet mit euren Verlagen und Dienstleistern, damit sich was ändert!
> http://www.papiernetz.de/wp-content/uploads/factsheet_be-fsc.pdf

 

In eigener Sache der "Federwelt"

 

Eine runde Welt für Autor*innen – jetzt im Video!
Brancheninsidern das einzigartige Konzept unserer Onlinebuchhandlung zu erklären ist oft Schwerstarbeit. Die Welt ist schließlich eine Scheibe. »Es kann doch nicht sein, dass eine Buchhandlung Autor*innen Geld abgibt! Wie soll das gehen?«
Jetzt haben wir ein 2-Minuten-Video gedreht. Bitte angucken, bitte weitersagen:
https://www.autorenwelt.de/blog/autorenwelt-news/autorenwelt-shop-jetzt-gibt-es-ein-erklaervideo


Autorenwelt GmbH
Leitenberg 8
82266 Inning am Ammersee
Vertreten durch: Wilhelm Uschtrin (Geschäftsführer)

Telefon: +49 (0)8143/3669-313
Telefax: +49 (0)8143/3669-155
E-Mail: info@autorenwelt.de
Websites: https://www.autorenwelt.de | https://shop.autorenwelt.de/

Eintragung im Handelsregister: Registergericht: Amtsgericht München | Registernummer: HRB 220303
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 301 480 533

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Wilhelm Uschtrin | Leitenberg 8 | 82266 Inning am Ammersee

 

Unser 1. Video: »Neulich beim Einkaufen«

> https://www.youtube.com/watch?v=tw54_cemP-o

 

Besuchen Sie uns auf Instagram: @autorenwelt

> https://www.instagram.com/autorenwelt/

 

Die hier genannten sowie weitere Ausschreibungen sind auf der »Autorenwelt« zu sehen, und zwar unter »Förderungen«: www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen 

 

 

Stipendien

 

Schreibhain-Stipendium
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schreibhain-stipendium-0
Das Stipendium beinhaltet die kostenfreie Teilnahme an der berufsbegleitenden Autor*innenausbildung (Jahrgang XIII) im Schreibhain, inklusive des Pitchings vor Literaturagenturen und Verlagen. Ggf. anfallende Kosten für Anfahrt, Übernachtung in Berlin und Verpflegung sind vom Stipendiaten selbst zu tragen. Infoabend: 12.09.20 um 19.30 Uhr. Bewerben bis zum 21. September 2020.

 

Kinder- und Jugendstadtschreiber "Feuergriffel"
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/kinder-und-jugendstadtschreiber-feuergriffel
Dreimonatiger Aufenthalt in Mannheim (April bis Juli 2021), währenddem eine Buch-Idee im Bereich Kinder-/Jugendliteratur (Belletristik) ausgearbeitet und umgesetzt werden soll. »Bewerben können sich deutschsprachige Autorinnen, Autoren, Illustratorinnen und Illustratoren, die bereits mindestens eine Veröffentlichung in einem etablierten Verlag nachweisen können (Buch, Theaterstück, Hörspiel oder Drehbuch). Publikationen im Selbstverlag oder als Book on Demand finden keine Berücksichtigung.« Dotierung: 6.000 Euro: »3.000 Euro Preisgeld bei der Abschlussveranstaltung, 3.000 Euro bei Veröffentlichung des in Mannheim entstandenen Buches«. Bewerben bis zum 28. September 2020.

 

Ausschreibung Eisenbacher Dorfschreiber-Stipendium 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/ausschreibung-eisenbacher-dorfschreiber-stipendium-2021
Gesucht wird ein/eine Autor*in graphisch illustrierter Romane (Graphic Novels). »Es können sowohl eigene illustrierte Texte, als auch graphisch ergänzte, vorhandene Texte eingereicht werden. Dem/Der ausgewählten Autor*in wird ab Mai 2021 für drei Monate eine Wohnung in Eisenbach zur Verfügung stehen sowie ein Beitrag zum Lebensunterhalt von insgesamt 3.000 Euro. Wir erwarten, dass der/die Stipen­diat*in diese Zeit in Eisen­bach verbringt, schrift­stellerisch an eigenen Werken arbei­tet, sich in Lesun­gen, Workshops oder ähnli­chen Auftritten öf­fent­lich einbringt und den Kontakt mit interessierten Personen und örtlichen Institutionen sucht.« Bewerben bis zum 30. September 2020.

 

Änderung!

Literaturtandem
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturtandem
»Die Ausschreibung wurde geändert: Die Altersbeschränkung ist entfallen, die Vorgaben für das Motivationsschreiben wurden angepasst und der Abgabetermin wurde auf den 25. Oktober verschoben. Die bereits eingereichten Bewerbungen behalten ihre Gültigkeit.«
»Das Experiment, das wir ins Leben rufen möchten, ist ein Stipendium für Schriftsteller*innen aus Italien und Deutschland, die jeder eine Kurzgeschichte des/der anderen Autors*in kreativ nacherzählen sollen.« Dotierung: 1.200 Euro. Bewerben bis zum 25. Oktober 2020.

 

Stipendium Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stipendium-literatur
Für Arbeitsstipendien der Kunststiftung Baden-Württemberg können sich Autor*innen bewerben, die ihren ersten Wohnsitz oder den Arbeitsschwerpunkt in Baden-Württemberg haben oder einen wesentlichen Teil ihrer Biografie in Baden-Württemberg verbracht haben, der für ihr künstlerisches Schaffen entscheidend ist. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren, in begründeten Ausnahmefällen (Elternzeit oder längere Krankheit) kann die Altersgrenze auf 40 Jahre angehoben werden. Dotierung: ca. 8.000 Euro je Stipendium. Bewerben bis zum 30. September 2020.

 

Goldschmidt-Programm 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/goldschmidt-programm-2021
Förderprogramm in der Zeit vom 12. Januar bis 13. März 2021 für junge Literaturübersetzer*innen (unter 35 J.) aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz mit Einführungs- und Auswertungsseminaren, einer dreiwöchigen Übersetzungswerkstatt ins Deutsche beim Literarischen Colloquium Berlin und einer dreiwöchigen Übersetzungswerkstatt ins Französische beim Centre International des Traducteurs Littéraires in Arles, Verlagsbesuche sowie Übersetzer- und Institutionsbesuche in Frankreich, Deutschland und der Schweiz, Networking-Treffen. Dafür gibt es ein Stipendium in Höhe von 900 Euro im Monat. Bewerben bis zum 30. September 2020.

 

Stipendium Gartenhaus am Süderwall Otterndorf
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/stipendium-gartenhaus-am-suederwall-otterndorf
»Für das Jahr 2021 schreibt die Stadt Otterndorf ein Stipendium für eine Künstlerin bzw. einen Künstler aus dem Bereich der Literatur - gern auch in Verbindung mit Musik, Video oder Foto - aus, die/der während der Sommermonate im Nordseebad Otterndorf, einer niedersächsischen Kleinstadt mit rund 7.100 Einwohnern, leben und arbeiten möchte.« Dotierung und Zeitraum: kostenloses Wohnen im klassizistischen Gartenhaus am Süderwall am Rande der historischen Altstadt sowie monatlich 900 Euro für den Aufenthalt von Mai bis September. Bewerben bis zum 30. September 2020.

 

BurgschreiberIn zu Laufenburg 2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/burgschreiberin-zu-laufenburg-2021


Die beiden Städte Laufenburg/Baden und Laufenburg/Schweiz schreiben für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Mai 2021 das Burgschreiberstipendium für deutschsprachige Autor*innen aus der Schweiz und aus Deutschland aus. Der/Die jeweilige Burgschreiber*in bekommt einen monatlichen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten von 950 Euro sowie freie Unterkunft – sechs Wochen in Deutschland und sechs Wochen in der Schweiz. Bewerber*innen müssen mindestens eine selbstständige, nicht im Eigenverlag erschienene Publikation nachweisen. Bewerben bis zum 31. Oktober 2020.

 


 

Ausschreibungen

 

September  2020

 

Frau Ava Gesellschaft für Literatur

= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/frau-ava-gesellschaft-fuer-literatur
»Der Preis wird an eine deutsch schreibende Autorin für einen Prosatext vergeben, der sich in neuartiger und innovativer Weise in Sprache und Form mit Themen aus dem Spannnungsfeld von Spiritualität, Religion und Politik auseinandersetzt und sich an erwachsene und/oder junge Leserinnen und Leser wendet. Der eingereichte Text kann eine abgeschlossene Kurzform oder ein Teil eines umfangreicheren literarischen Werkes sein.« Dotierung: Lesereise der Preisträgerin, für die die Gesellschaft 10.000 Euro zur Verfügung stellt, sowie Statuette des Paudorfer Künstlers Leo Pfisterer. Einsenden bis zum 30. September 2020.
Aus der Ausschreibung: »Dieser Preis wird nur an Autorinnen vergeben, die bisher mindestens einen eigenständigen Lyrik- oder Prosaband veröffentlicht haben (kein Eigenverlag).«

 

Schreibwettbewerb Alpenmagazin
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/schreibwettbewerb-alpenmagazin
»Schreiben Sie eine Kurzgeschichte aus der alpinen Zukunft des Jahres 2100.« Dotierung: »Die besten drei Geschichten werden mit 200, 100 und 50 Euro belohnt.« Einsenden bis zum 30. September 2020.

 

Literaturwettbewerb zur Buchmesse im Ried
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturwettbewerb-zur-buchmesse-im-ried
»Bei beiden Wettbewerben ist die Teilnahme auf einen Kreis von 150 Kilometern um Stockstadt am Rhein begrenzt, um regionale Autorinnen und Autoren besonders zu fördern. »Das Thema der „normalen“ Jahresausschreibung lautet „Das Viertel“, was Bezug auf ein Vierteljahrhundert Buchmesse und Wettbewerb nimmt – aber natürlich auch ganz anders ausgelegt werden kann. Wie immer gibt es die Hauptpreise für Erwachsene und eine eigene Wertung für Jugendliche ab 14 Jahren.
Zusätzlich gibt es noch ein Thema, das auf die aktuelle Situation Bezug nimmt – und auf eine bestimmte Art von Geschichten beschränkt ist. Nämlich Kurz-Kurzgeschichten: höchstens 2525 Zeichen lang, inklusive Leerzeichen – das ist ungefähr eine A4-Seite. Als Thema wurde „Neustart“ festgelegt – was das Leben in der Pandemie aufgreifen kann ... aber nicht muss. Der Zusatzwettbewerb richtet sich an Menschen ab 14 Jahren und ist unabhängig von der regulären Ausschreibung – man kann also an einem der beiden Wettbewerbe oder auch an beiden teilnehmen.« Dotierung: 2.875 Euro - die Summer wird aufgeteilt an die diversen Gewinner*innen. Verleihung bei der Eröffnung der Buchmesse im Ried am 13. März 2021. Einsenden bis zum 30. September 2020.

 

Frankfurt Young Stories 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/frankfurt-young-stories-2020
Schreibwettbewerb für junge Talente (13-25 Jahre) und crossmediale Formate. Junge Kreative können ihre Geschichten und Gedichte als klassischen Text oder in einem anderen Format einreichen: Video, Audioclip, Insta-Story oder TikTok – die Jury ist gespannt auf innovative Erzählmethoden! Die Siegerautor*innen erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro sowie u.a. eine Einladung zu einem Schreibworkshop oder zu einem professionellen Coaching für das Medium ihrer Wahl. Die Preisverleihung findet angeblich am Samstag, 17. Oktober 2020, von 14–15 Uhr auf der Frankfurter Buchmesse 2020 statt. Einsenden bis zum 30. September 2020.

 

Krefelder Preis für Fantastische Literatur
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/krefelder-preis-fuer-fantastische-literatur
Gesucht wird ein Werk in deutscher Sprache, »das sich in herausragender Weise mit Inhalten der Phantastik beschäftigt, also mit Sagen, Märchen, Fantasy, Science-Fiction und anderen übernatürlichen Themen. Als Trophäe wird ein Pentagondodekaeder verliehen, der einem archäologischen Fundstück aus dem Museum Burg Linn nachgebildet ist. Verlage und Autoren können Romane und Graphic Novels einreichen, die eine eigene ISB-Nummer tragen und bis spätestens 30. November 2020 im Buchhandel erhältlich sein werden. Das Erscheinungsdatum darf nicht vor dem 1. August 2018 liegen.« Dotierung: 10.000 Euro. Einsenden bis zum 30. September 2020.
[Und so sieht er aus, der Pentagondodekaeder: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/44/R%C3%B6mischer_Dodekaeder_im_Museum_Burg_Linn-Krefeld.jpg]

 

 

 

Oktober  2020

 

Neue Drehbuch-Autoren-Werkstatt 2020/2021
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/neue-drehbuch-autoren-werkstatt-20202021-jetzt-ausschreibungsunterlagen
In der Zeit von Dezember 2020 bis Juli 2021 bietet TOP:Talente die jährlich stattfindende
Drehbuch-Autoren-Werkstatt an. Es gibt vier Präsenzseminare in München. Die Kursgebühren betragen je Seminarwoche und Teilnehmer*in 280 Euro. Reisekosten, Kosten für Unterbringung und Verpflegung müssen selbst getragen werden. Bewerben bis zum 14. Oktober 2020.

 

Lyrik-Wettbewerb für Schüler*innen
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/lyrik-wettbewerb-fuer-schueler
Gesucht werden Gedichte, Werbesprüche, Raps oder Slam Poetries etc. von Schüler*innen bis 25 Jahre zum Thema »Regenwald«. Die besten Einsendungen werden als Postkarte gedruckt, durch eine große City-Cards-Kampagne in die Öffentlichkeit getragen und/oder als Clip via Social-Media verbreitet. Dotierung: ? [Ruhm?] Einsenden bis zum 15. Oktober 2020.

 

Wettbewerb der Plattform Ernährungswandel
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/wettbewerb-der-plattform-ernaehrungswandel
Fachbuch, Sachbuch, Artikel, Projekte zum Thema »Nachhaltige Ernährung/Ernährungssysteme«. »Ihr seid in der Forschung und möchtet anderen Menschen Eure Ergebnisse und Erkenntnisse mitteilen? Ihr schreibt als Autor*in oder als Journalist*in über ernährungsbezogene Themen? Ihr seid ein lokales Projekt, das sich für nachhaltige Ernährung einsetzt? Ihr habt ein Food-Start-Up gegründet und möchtet unser Ernährungssystem verändern? Ihr setzt Euch als Wissenschaftler*in, Politiker*in, Ehrenamtler*in, Aktivist*in, Landwirt*in, Ernährungsberater*in, Förster*in oder anderweitig seit vielen Jahren für eine nachhaltige Ernährung ein oder Ihr kennt jemanden, auf dies zutrifft und den ihr gerne porträtieren möchtet? Nutzt die Möglichkeit, Eure Forschung und Euer Engagement sichtbar zu machen und bis zu 1.000 Euro finanzielle Unterstützung zu gewinnen. Ausgezeichnet werden Artikel (1 x 700 Euro, 1 x 300 und 1 x 100 Euro), Projekt- bzw. Organisationsvorstellungen (1 x 1000 Euro, 1 x 300 und 1 x 100 Euro) sowie Einzelpersonen für ihr langjähriges, projektübergreifendes Engagement (1 x 1000 Euro bzw. 2 x 500 (siehe Teilnahmebedingungen)).« Einsenden bis zum 15. Oktober 2020.

 

Irseer Pegasus
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/irseer-pegasus
Der VS in Bayern und die Schwabenakademie Irsee laden zum Autorenworkshop und zur jährlichen Literaturpreisverleihung ein. Der 23. Irseer Pegasus findet vom 8. bis 10. Januar 2021 in der Schwabenakademie Irsee statt. Schriftsteller*innen können sich für die Teilnahme am Autorentreffen mit Erzähltexten und Lyrik bewerben. Eine Jury wählt unter allen Einsendungen 15 Texte aus, die im dreitägigen Workshop vorgelesen und diskutiert werden. Am Ende der Veranstaltung steht die Auszeichnung mit dem Autorenpreis in Höhe von 1.000 Euro, dem Jurypreis in Höhe von 1.000 Euro und die öffentliche Vorstellung der Preisträgertexte. Bewerben bis zum 20. Oktober 2020.

 

Literaturwettbewerb der vigilius mountain stories
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturwettbewerb-der-vigilius-mountain-stories
Unveröffentlichte (Kurz)Geschichte zum Thema »Mythen«. Dotierung: »Die Gewinner erhalten eine Übernachtung mit Frühstück und Abendessen für zwei Personen im vigilius mountain resort im Wert von 510 Euro (individuelle Anreise/keine Barablöse).« Einsenden bis zum 31. Oktober 2020.
Aus der Ausschreibung: »Die Südtiroler Dolomitensagen – vom vigilius aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf die schönsten Massive der Dolomiten – sind reich an Symbolik und Figuren [...]. Das Alpenglühen beispielsweise, das unter den Dolomitenmassiven den Rosengarten in einem besonders kräftigen Rosa hervorstechen lässt, wird der Sage nach auf eine Verdammnis des unglücklichen Königs Laurin zurückgeführt. Als Vermächtnis dieser reichen Sagenkultur tragen die Räumlichkeiten für Anwendungen im vigilius mountain spa die Namen von Sagenfiguren der Dolomiten: die Morgenröte Albolina, die Murmeltierfreundinnen Molta und Moltina, die Tochter der Sonne Elba, die große Hexe Striona, das Liebespaar Gordo und Vinella u.v.m.«

 

November  2020

 

 

14. Literaturpreis Nordost 2020
= https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/14-literaturpreis-nordost-2020
Gesucht wird eine unveröffentlichte Detektivgeschichte mit max. 15.000 Zeichen zum Thema »Tot dem Tod!«. Dotierung: 1. Preis: 14-tägiger Schreibaufenthalt in der Prignitz (Brandenburg) bei Kyritz an der Knatter, mitsamt Preisverleihung (NORDOST-Windrose) und Lesung auf dem Lande sowie Kamingespräch mit den Lektoren Obst & Ohlerich. Als Unterkunft dient eine großzügige Ferienwohnung mit Kamin im alten Bauernhaus auf dem Hof Obst, www.hof-obst.de. Zeitraum ist die Nebensaison 2021. Inklusive 200 Euro Taschengeld, exklusive An- und Abreise. 2. Preis: Teilnahme am Wochenendworkshop Schreiben! Mit den Lektoren Dr. Gregor Ohlerich und Rouven Obst, M. A. Ort und Zeit: Hof Obst, siehe oben, inklusive Übernachtung, exklusive An- und Abreise. 3. Preis: Literaturgutachten im Wert von 400 Euro. Einsenden bis zum 1. November 2020.

 

Dezember 2020

 

***

 

Auf Facebook gefundene Ausschreibungen


 

Die schon abgelaufenen/zuerst ablaufenden Ausschreibungen stehen jeweils ganz oben …

(Ich entschuldiuge mich schon mal für länger dastehende abgelaufene Termine, ab und an bin ich nicht hier "up to date …)

Wenn ein Link mal nicht funktioniert, dann geht es eventuell kopieren/einfügen (Strg + C / Strg + V)

 

► Zum Forum Autorenjournal & Website Harald Herrmann

Nach oben