Das Mieder von Wolfgang Rill

Das Mieder - von Wolfgang Rill

 

Vor kurzem gelesen, hier meine Rezension ►

 

 

Erotisch - ironisch - humorvoll

 

Ich habe vor einer Woche den Autor dieses Buches kennengelernt und ihm angeboten, das Buch zu lesen und zu bewerten. Ich wollte einfach wissen, was sich ein Autor unter einem erotischen Groschenroman aus eigener Feder vorstellt.

Nun ja, ich habe eine vergnügliche Geschichte rund um eines dieser Kleidungsstücke gelesen, dem unwahrscheinliche Fähigkeiten nachgesagt werden. Die Trägerin erlebt erotische Abenteuer, wird selbstbewusst, muss sich aber den Nachstellungen der konsequenten One-Night-Stands erwehren und zieht Neid und Missgunst vieler anderer Frauen auf sich, denen diese gewaltige Veränderung des "Mauerblümchens" nicht verborgen bleiben.
Hinter dieser kurzen Zusammenfassung verbirgt sich eine genial-ironische Beobachtung der Befindlichkeiten eines nur mit Frauen besetzten Großraumbüros mit sehr verschiedenen Frauentypen, ihren Vorlieben, Wünschen, Hoffnungen und Rückschlägen - auch mit diversen Männern der lang- oder kurzfristigen Bindungen. Wenn diese Partner dann teilweise auch noch miteinander bekannt sind, ist das Chaos eigentlich vorprogrammiert, da braucht es nicht noch die Sucht mancher, der sagenhaften Fähigkeiten des Mieders durch ein an sich bringen dieses be-zaubernden Kleidungsstückes habhaft zu werden.Man kann das Buch, obwohl von einem Mann geschrieben, durchaus eher Frauen zum Lesen empfehlen - aber Vorsicht, es könnte sein, dass sich manche Leserinnen dort haarklein beschrieben wiederfinden > wie auch manche Männer.

 

 

Es gibt von mir 4 Sterne, einen ziehe ich ab für zu viele Textsprünge

 

Bildergebnis für vier sterne, bild

 

Ach ja, kaufen kann man  da ►

http://www.vogelfrei-verlag.de/cms/pages/buecher/das-mieder.php

Nach oben