Hallo allerseits

Harald Herrmann, mein Autoren-Journal & Website

Treffpunkt für Leser & Schreiber

Herzlich Willkommen. Mein Autorenjournal   versteht sich als Mittler zwischen einzelnen Schriftstellerforen und Websites rund um die Schriftstellerei mit Verlagsvorstellungen, Buchvorstellungen incl. -rezensionen und als Ausschreibungsplattform. Auch bieten wir Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, in einem angeschlossenen Forum, dem

zu diskutieren, Blogeinträge zu hinterlassen - die auf Wunsch auch hier erscheinen - und dort auch intern Texte gegenlesen zu lassen. Folgender Text gilt für diese Website durchgängig:

Diese HP wird ständig modifiziert und aus diesem Grund sind manche Seiten nicht erreichbar, oder nicht aktualisiert oder es sind "Testseiten". Ich bitte um Nachsicht …

 Besucher bisher:   33156

Diese erste Seite dient der Vorstellung  von Beiträgen, Gedichten und Kurzgeschichten, die mir, Harald Herrmann, wichtig sind.

Interessante Links befinden sich am Seitenende - neueste Beiträge stehen oben …



 Lesenswert ►

die "Weisheiten" von "Wize Life"

Fundus "Hallo allerseits" bis 14.04.2019

 

 


 

 


 

 

 

Gedanken zur EU

An anderer Stelle wird die Zukunft der EU infrage gestellt, interessanterweise von Leuten, die die Ansicht vertreten, dass eine Rückkehr zu Nationalstaaten mit einer eher lockeren Bindung aneinander die Lösung wäre!

Nun ja, die Fakten - wenn man so manche Wahlergebnisse, Aktivitäten (besser gesagt, Nichtaktivitäten) vieler EU-Länder sieht, den Trend zur Eigenständigkeit dieser "stolzen" Nationalstaaten bei gleichzeitigem Anspruch auf alle Vorteile der EU und prinzipiell allen Weigerungen, selbst etwas beizutragen - lassen erahnen, dass sich die EU in der jetzigen Form auflösen wird.

Schade drum, aber so weitergehen kann es - auch mit dem Wissen, dass der Ansturm fremder Hilfesuchenden gegen Null gehen wird …

… sondern dass dann marodierende, verzweifelte Gruppierungen weltweit ums Überleben kämmpfend auch unser Land und jetziges EU-Land fluten werden - nicht!

Es stellt sich mir seit Jahren schon die Frage:

Wenn wir Leute ins Land lassen, die wirklich vor dem eigenen Tod fliehen, bauen wir dann eventuell sogar eine Bevölkerung ein, die, um das eigene Überleben zu sichern, in einigen Jahren Schulter an Schulter mit uns/unseren Nachkommen um das eigene Leben kämpfen würde?

Egal über was wir diskutieren, zu welchen Ergebnissen wir kommen, eine weitere Bevö́lkerungsexplosion bei zunehmend nationalistischen Bestrebungen weltweit führt zum Gau!

Überspitzt gesagt ►

Irgendwann werden überall auf der Welt wieder Kleinststaaten um jeden Meter Boden und um jeden Schluck Wasser kämpfen müssen!

Wer jetzt auf die Frage:

»Wollt ihr wieder eine unabhängige freie, große Nation Deutschland?«

… ein begeistertes »JAAAAAAAAAAAAAAAAA!«, brüllt …

…sollte bedenken, dass man in einigen Jahren die gleiche Antwort auf die Frage

»Wollt ihr den totalen Krieg?«

geben müsste!

 

 



Anno dunnemals

Titelseite

meine Meinung

Viel Spaß

So’n Scheixxx

Harald Herrmann - Meine Werke

Der Junge mit dem Fliederstrauß

Impressum und Disclaimer

Ebbes off (Ower-)Hessisch

Gesehen und für gut befunden

Main-Reim Gedichtwettbewerb 2018

Opferlämmer

 

Und ein Fundstück bei Facebook ► Erinnerung an Selma Meerbaum

Nach oben