Hallo allerseits

Harald Herrmann, mein Autoren-Journal & Website

Treffpunkt für Leser & Schreiber

Herzlich Willkommen. Mein Autorenjournal   versteht sich als Mittler zwischen einzelnen Schriftstellerforen und Websites rund um die Schriftstellerei mit Verlagsvorstellungen, Buchvorstellungen incl. -rezensionen und als Ausschreibungsplattform. Auch bieten wir Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, in einem angeschlossenen Forum, dem

zu diskutieren, Blogeinträge zu hinterlassen - die auf Wunsch auch hier erscheinen - und dort auch intern Texte gegenlesen zu lassen. Folgender Text gilt für diese Website durchgängig:

Diese HP wird ständig modifiziert und aus diesem Grund sind manche Seiten nicht erreichbar, oder nicht aktualisiert oder es sind "Testseiten". Ich bitte um Nachsicht …

 Besucher bisher:   40694

Diese erste Seite dient der Vorstellung  von Beiträgen, Gedichten und Kurzgeschichten, die mir, Harald Herrmann, wichtig sind.

Interessante Links befinden sich am Seitenende - neueste Beiträge stehen oben …


Gerade aktualisiert

►  Politisches auf Facebook

Ausschreibungen

 



Marillenbrände, geschüttelt, nicht gerührt

Ich trinke gern Marillenbrand
der steht dann fast am Brillenrand

»Putin, sag,trinkst Du Marillen-
brand, es hat die Duma Rillen …«

Heut’ Abend, Freunde, beizen wir
die Kehle mittels Weizenbier.
Zum Essen gibt es fette Haxen,
es dacht’ der Wirt, er hätte Faxen
verhindert mit Marillenbrand -
"war nix", sagt der Klobrillenrand …

 


 

Wasserhahnhasser

Er demontiert im Hasserwahn
mit einer Flex den Wasserhahn.


(K-)Nackig?

»War dieses Medium bekleidet?«
»Dies hat die Heidi Klum beeidet!«

 

 

 

Der Spötter

Der Spötter zu der Speis’ guckt,
auf die gottgleich die Geiß spuckt.


Seifenkistensalto

Nach Überschlag mit Seifenkiste
hört seine Frau man keifen; »Siehste!«


Leibwache

Im Schlafsaale der Leibwachen
hört lauthals man ein Weib lachen:
»Komm Du mir nicht zu nah, jo bett’
dich solo mit dei’m "Bajonett" …«


Der "Hasenbraten"

»Musst Du zum Klo so rasen, Hein?«
»Der Braten war nicht "hasenrein"!
Einst macht’ er irgendwo "Miau"
oder vormals bei Omi "Wau" …«
🐇🐈🐕

 


 

Aequivok-Reim

"Mett-Torte in Mett-Orten"

Verschenkt man an Mettorten
recht kunstvolle Metttorten,
heißt es wie in Mettmann:
»Ist das geiles Mett, Mann!«

 

 

"Kackendreiste" Schüttelreime

Der Herrgott uns die Ähren gab, er
es zuließ, sie zu gären, aber
wenn Fässer wir aus Eichen leeren
dann manchmal auch zum Leichen ehren.
Wir pflegen auch das Korn zu backen,
verhilft mit Schluck vom Born zu Kacken …

 



Dem Schuhputzer von Hunden Kacke
missfällt, wenn an des Kunden Hacke …

 



Als Kind sah’n oft den Dackel wir
als Autofensterwackeltier

 

Schüttelreim "auf Platte"

Wird auch am Tag der Brandy lau,
des Abends ist der Randy blau.
Nach stundenlangem Fluppe suchen,
dann auf die Wohlfahrtsuppe fluchen,
spart er das Geld für’n "Platz auf Watte",
es torkelt los, der Watz "auf Platte" …

 


 

Aequivok-Reim "Festvorfreude?"

Der Einkauf in der Innenstadt,
der findet selten innen statt.
Selbst Parkplatz vor der Post Zusteller
sind alles, nur nicht Postzusteller.

Im Cafe gibt’s für Hunde Kuchen,
die dort verschmähen Hundekuchen.

Es wird gewiss nicht Buttermilch,
gießt Du zu etwas Butter Milch.
Der Festschmaus ist nicht "hasenrein",
schiebst Katzen Du statt Hasen rein.

Es übertrifft der Spatzen Hirn
in Leistung manches "Spatzenhirn"!

 


 

Zum Europawahlausgang

 

Wo kommen denn all die Grünen-Wähler her?
Ganz einfach ►
 
Lässt überall man Gülle fließen
sieht Grünes man in Hülle sprießen

 

14.05.2019

Schüttelreime


Gerade nach einem Blick aus dem Fenster und der Erkenntnis,

dass jetzt im Dauerregen Gartengeräte auf dem Hochbeet liegen …

 

Der Graf verdutzt nach Dauerregen:

»Das ist ein roter rauer Degen«!

 

 

Warum muss ich jetzt kurz an Strache denken?
 
So mancher fällt wohl aus der Rolle,
dann schreien alle: »Raus der Olle!«
 
 

So groß ist wohl die Strache-Pein

Soll Feuer wie ein Drache spei’n

 

Vom Sockel wegzurammen Strache

gehörte wohl zur strammen Rache?

 

Nach Wasser durch die Scharten gießen
sieht man das Grün im Garten schießen …

 

Der Honig macht der Biene Drohnen,
dem Hänschen gibt die Trine Bohnen …
Das ist für Mutterfee ne Kunst
sie hört genau, die Gene funzt!

2

 

Schüttelreime

 

Spielmannslaus

Hat grad der Spielmann ausgeleiert
kommt aus dem Hemd die Laus geeiert.

 

Nicht geschüttelt, gerührt
 
Gar mancher, der gern rüttelt, schürt,
weil er in - was geschüttelt - rührt
 
 
Zaubertrank
 
Der "Zaubertrank", der Kelten Saft
gab Riesenmut, doch selten Kraft.
 
 
Lochmusterleder?
 
Macht man aus toten Rindern Häute
hatten die oft am Hintern Räude.

 

 

05.05.2019

Aalglatt

Du fängst am Mittellandkanal
auch mit der Mittelhand kaan Aal.

 

27.04.2019      

Trinkerzitat

Bier macht sicher Reinhaut
weils voll Reinheit reinhaut
 
 

 

23.04.2019     Stell- und Liegeplatzbefindlichkeiten

 

Von mir als Kommentar auf eine Beitrag auf Facebook geschrieben, auf dem sich eine Autorenkollegin über eine Frau ausließ, die sie und ihre Tochter von einer Holzliege im Kurpark  "verjagte", da sie diese nutzen wolle - und sich dann fünf Minuten ausstreckte, um dann weiterzuziehen, nicht ohne zu bemerken, dasss diese Liegen zum Zwecke des "Liegens darauf" dort stehen, nicht, um sich mal draufzusetzen …

 

Mich hatte es es noch härter erwischt:
Im Hof unserer Taxizentrale waren alle Plätze mit Taxis belegt/reserviert. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite waren öffentliche Parkplätze der Stadt, die wir, wenn sie frei waren, nutzten, ansonsten konnten wir 200 Meter weiter auf einem Betriebsgelände mit Genehmigung parken. Auf der Straßenseite gegenüber befand sich ein Wohnhaus mit 8 Wohnungen, die im Hof wohl 8 Stellplätze hatten, doch offensichtlich waren im Haus mehr Autos vorhanden und diese Stellplätze waren quasi im Haus schon aufgeteilt, wer welchen benutzen konnte.


Kurzum, es kamen, wenn man einen Platz besetzte, kurz darauf Mieter und beanspruchten den Platz für sich. Nachfragen bei der Stadt hatten ergeben, dass diese Ansprüche nicht berechtigt waren, die Plätze waren ganz klar freie Parkplätze für jeden.
Zweierlei passierte:
1) Eines Nachts kam ich zu meinem Auto und war vorne und hinten zugeparkt, nur Zentimeter standen zur Verfügung. Ich habe die Polizei angerufen und gebeten, dazuzukommen und mir zu helfen, ohne Kratzer da herauszukommen und auch - wenn nötig - zu bescheinigen, dass das so war!
2) Eines Tages entdeckte ich auf der Beifahrerseite Kratzer im Lack, deren Menge nach und nach zunahm. Anderen Kollegen erging es ähnlich, die stellten ihre Autos nicht mehr dahin, ich schon - und meldete diese Vorgänge bei der Polizei. Ich weiß nicht, was dann von denen aus veranlasst worden war, ab dem Moment war Ruhe.
Eisige Ruhe, sobald man Bewohner dieses Hauses traf und grüßte …

 

23.04.2019      

Schüttelreim "Baumarkt"

Es darf nicht mehr zum Baumarkt,
der Franz, weil er dort mau parkt.

 


Gedanken zur EU

An anderer Stelle wird die Zukunft der EU infrage gestellt, interessanterweise von Leuten, die die Ansicht vertreten, dass eine Rückkehr zu Nationalstaaten mit einer eher lockeren Bindung aneinander die Lösung wäre!

Nun ja, die Fakten - wenn man so manche Wahlergebnisse, Aktivitäten (besser gesagt, Nichtaktivitäten) vieler EU-Länder sieht, den Trend zur Eigenständigkeit dieser "stolzen" Nationalstaaten bei gleichzeitigem Anspruch auf alle Vorteile der EU und prinzipiell allen Weigerungen, selbst etwas beizutragen - lassen erahnen, dass sich die EU in der jetzigen Form auflösen wird.

Schade drum, aber so weitergehen kann es - auch mit dem Wissen, dass der Ansturm fremder Hilfesuchenden gegen Null gehen wird …

… sondern dass dann marodierende, verzweifelte Gruppierungen weltweit ums Überleben kämmpfend auch unser Land und jetziges EU-Land fluten werden - nicht!

Es stellt sich mir seit Jahren schon die Frage:

Wenn wir Leute ins Land lassen, die wirklich vor dem eigenen Tod fliehen, bauen wir dann eventuell sogar eine Bevölkerung ein, die, um das eigene Überleben zu sichern, in einigen Jahren Schulter an Schulter mit uns/unseren Nachkommen um das eigene Leben kämpfen würde?

Egal über was wir diskutieren, zu welchen Ergebnissen wir kommen, eine weitere Bevö́lkerungsexplosion bei zunehmend nationalistischen Bestrebungen weltweit führt zum Gau!

Überspitzt gesagt ►

Irgendwann werden überall auf der Welt wieder Kleinststaaten um jeden Meter Boden und um jeden Schluck Wasser kämpfen müssen!

Wer jetzt auf die Frage:

»Wollt ihr wieder eine unabhängige freie, große Nation Deutschland?«

… ein begeistertes »JAAAAAAAAAAAAAAAAA!«, brüllt …

…sollte bedenken, dass man in einigen Jahren die gleiche Antwort auf die Frage

»Wollt ihr den totalen Krieg?«

geben müsste!

 

 



 Lesenswert ►

die "Weisheiten" von "Wize Life"

Fundus "Hallo allerseits" bis 14.04.2019

Anno dunnemals

Titelseite

meine Meinung

Viel Spaß

So’n Scheixxx

Harald Herrmann - Meine Werke

Der Junge mit dem Fliederstrauß

Impressum und Disclaimer

Ebbes off (Ower-)Hessisch

Gesehen und für gut befunden

Main-Reim Gedichtwettbewerb 2018

Opferlämmer

 

Und ein Fundstück bei Facebook ► Erinnerung an Selma Meerbaum

Nach oben